WILHELMSSTIFT TÜBINGEN

THEOLOGISCHE BILDUNG.

MENSCHLICH-GEISTLICHE REIFUNG.

PASTORALE BEFÄHIGUNG.

Informationen zur Ausbildung

Auf vielfältige Weise und in unterschiedlichen Berufen ruft Jesus Menschen in seine Nachfolge. Der Priester ist in besonderer Weise dazu berufen, Gläubigen das Leben im Licht des Evangeliums zu deuten und Christus in der Feier der Sakramente erfahrbar zu machen. Die Ausbildung zum Priesterberuf erfolgt an der Universität und im Wilhelmsstift, dem Bischöflichen Theologenkonvikt der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

PRIESTER WERDEN

Angebote für Interessenten

Junge Männer, die unser Haus kennenlernen möchten, laden wir herzlich dazu ein, einige Tage im Wilhelmsstift mit zu leben, die Gottesdienste in unserem Haus und den Studienalltag der Priesteramtskandidaten kennen zu lernen. Die Priester der Hausleitung stehen in dieser Zeit gerne für Informationsgespräche bereit. Anmeldungen sind jederzeit über das Sekretariat möglich. Zudem finden regelmäßig Infotage statt.

AKTUELLES

Weltkirchliche Kooperation mit der Erzdiözese Tellicherry

Am Nikolaustag waren sie endlich da. Die langerwarteten und ersehnten beiden indischen Seminaristen Joji Joseph und Sebin Joseph. Von 30 Grad in der Heimat mitten in den ersten Schnee ihres Lebens. Sie werden nach einem halbjährigen Sprachkurs im September 2018 das Sprachenjahr im Ambrosianum Tübingen absolvieren um dort die alten Sprachen zu erlernen. Anschließend sollen […]

GRUSSWORT

Bischof Dr. Gebhardt F?rst

Bischof Dr. Gebhard Fürst

Immer wieder ruft Gott Menschen in seine Nachfolge. Manchmal ruft er laut und ein andermal sanft und leise. Gott ruft heute nicht mehr und nicht weniger Menschen als zu anderen Zeiten. Vielleicht ist es aber ein wenig lauter um uns und die Zeiten und Räume bewusster Stille sind seltener geworden. Deshalb bedarf es manchmal einer Unterbrechung um zu hören: Was will Gott mit mir? Wohin will er mich senden?

Weiterlesen

LEBEN IM WILHELMSSTIFT

Die erste Ausbildungsphase zum Priester mit dem Studium dauert in der Regel fünf Jahre. Die Priesteramtskandidaten (Diözesantheologen) werden begleitet vom Direktor, den Repetenten und dem Spiritual.

Neben dem Studium der Kath. Theologie sind zentrale Ausbildungselemente unter anderem die thematischen Hauswochenenden, die Spiritiualsabende, Praktika, die Stimmbildung und die Mitgestaltung der Gottesdienste. Daneben finden gemeinsame Veranstaltungen mit dem theologischen Mentorat statt.

Neben dem Hausprogramm gibt  es studentische Aktivitäten, wie die Vinzenzkonferenz, die AV Albertus Magnus und wechselnde Angebote wie Gebetsgruppen oder sportliche Aktivitäten.


Aktuelles Semesterprogramm (PDF)